image
Schriftzug V. Dobslaw GmbH - konsequent mit Holz

schreinerei

zimmerei

          

image
image
image

Restaurierung von Schiebetüren

image

Eine beispielhafte restaurierte Schiebetürimage

Dadurch, dass Schiebetüren nicht am seitlichen, sondern am oberen Querfries angeschlagen werden, kann man sie wesentlich leichter ausführen. Aus dieser technischen Eigenheit ergibt sich als einer der Hauptvorteile die Möglichkeit, sehr filigrane Türen mit großen Glasflächen und großer Durchgangsbreite zu schaffen.

Das obere Beispiel zeigt zwei vormalige Drehflügeltüren, die hier neu einen abschließbaren Glasabschluss mit einflügeliger Schiebetür bilden.

Die untere Abbildung zeigt eine zweiflügelige Schiebetür aus den 30er- oder 40er-Jahren, die von uns ausgebaut, restauriert und mit leiser laufenden Rollen und Schienen wieder eingebaut wurde. Dabei haben wir übrigens die Sprossen ergänzt, diese waren im Originalzustand nicht vorhanden.

Das Angebot historischer Originale ist sehr begrenzt, so dass wir häufig andere Türen umwidmen, bzw. eine vorhandene Schiebetür an aktuelle Gegebenheiten anpassen. Prinzipiell lässt sich fast jede historische Zimmertür zu einer Schiebetür umbauen, gerade auch die im Beispiel 4 gezeigten Glassprossentüren eröffnen reizvolle Möglichkeiten.

Beschläge: Langenbeck
Historische Zimmertür: Langenbeck

Eine beispielhafte restaurierte Schiebetürimage

image
   
image
v. dobslaw gmbh, im mittelfeld , gewerbering 17, 79426 buggingen
telefon: 07631-363840, telefax: 07631-363841
email: info@dobslaw-gmbh.de, website: http://www.dobslaw-gmbh.de
das vollständige impressum finden sie hier
website von thomas borghoff, logo von land in sicht ag
ihr ansprechpartner für den bereich schreinerei und türenrestauration:
oliver vielmo, geschäftsführer
durchwahl: 07631-3638-53
oliver vielmo image
image