image
Schriftzug V. Dobslaw GmbH - konsequent mit Holz

schreinerei

zimmerei

          

image
image
image

Eine restaurierte Haustür als Zimmertür

image

Eine restaurierte Haustür als ZimmertürimageEine restaurierte Haustür als Zimmertürimage

Häufig gibt es historische Haustüren, die sich nur noch schwer als solche wiederverwenden lassen, weil sie beispielsweise zu leicht sind oder eine Aufdoppelung aufgrund der beiderseitigen Pracht unangemessen wäre.

In diesem Fall wurde für solch eine Tür eine fast optimal zu nennende Wiederverwendungsmöglichkeit gefunden: Diese ehemalige Haustür vom Anfang des 18. Jahrhunderts wurde in eine Türöffnung zwischen einen geheizten und einen neu angebauten - aber ungeheizten - Raum gesetzt. Es war klar, dass dieser Durchgang später einmal stark frequentiert werden würde. Auch in mechanischer Hinsicht war diese Tür aus Eiche daher eine sehr gute Lösung.

Die Tür wurde von uns mit Dichtungsbändern weitgehend zugdicht gemacht. Bei der Restaurierung haben wir die obere Füllung durch ein Sprossenkreuz und historische Originalgläser ersetzt. Alle Beschläge bis hin zum wiederverwandten Stützkloben sind übrigens Originale. Neu ist hingegen der herabhängende Zopf im Bild unten links, der von uns mit Beize farblich angepasst wurde.

Beschläge: Langenbeck
Historische Zimmertür: Langenbeck

Eine restaurierte Haustür als ZimmertürimageEine restaurierte Haustür als Zimmertürimage

image
   
image
v. dobslaw gmbh, im mittelfeld , gewerbering 17, 79426 buggingen
telefon: 07631-363840, telefax: 07631-363841
email: info@dobslaw-gmbh.de, website: http://www.dobslaw-gmbh.de
das vollständige impressum finden sie hier
website von thomas borghoff, logo von land in sicht ag
ihr ansprechpartner für den bereich schreinerei und türenrestauration:
oliver vielmo, geschäftsführer
durchwahl: 07631-3638-53
oliver vielmo image
image